Im Todesfall ist es unbedingt erforderlich, die folgenden Unterlagen beizubringen:

Personalausweis der/des Verstorbenen
Bei Ledigen: Geburtsurkunde
Bei Verheirateten: Familienstammbuch (bzw. Heiratsurkunde)
Bei Geschiedenen: Rechtskräftiges Scheidungsurteil und Heiratsurkunde
Bei Verwitweten: Familienstammbuch (bzw. Heiratsurkunde) und Sterbeurkunde des Ehepartners
Bei Über- oder Aussiedlern und ausländischen Mitbürgern: Heiratsurkunde in beglaubigter
Übersetzung oder mehrsprachig
Todesbescheinigung (wenn der Sterbefall zu Hause eingetreten ist und der Arzt sie den Angehörigen überlässt)
Versichertenkarte der jeweiligen Krankenkasse und gegebenfalls Befreiungskarte

Rentennummer
gegebenfalls vorhandener Bestattungsvorsorgevertrag
gegebenfalls Versicherungsunterlagen und Bankverbindung des Leistungsempfängers
Gegebenfalls Schwerbehindertenausweis
Gegebenfalls Mitgliedskarte einer Gewerkschaft

Die vorgenannten Unterlagen sind jeweils im Original zur Beurkundung des Sterbefalls vorzulegen.